How To Forgive

Hey meine Lieben

 

In diesem Blogbeitrag widme ich mich voll und ganz das Thema Vergebung in der Familie. Was meine ich damit?

Ich meine damit, wenn Du:

- Deiner Mutter vergeben möchtest 

- Deinem Vater vergeben möchtest

- Deinen Geschwistern 

- Deinen Grosseltern usw.

 

Wie geht das, wenn ich jemand aus meiner Familie vergeben möchte? 

 

Der erste Schritt ist es zu erkennen. 

Es fällt dir leichter, wenn du ehrlich hinschaust und dir bewusst wirst, dass da etwas ist, mit dem du noch nicht ganz zufrieden bist. Das reicht schon. Vertraue dir selber, dass du es kannst. 

 

Der zweite Schritt ist es zu verstehen.

Versuche zu verstehen, warum diese Person, denn du vergeben möchtest, so gehandelt hat. 

 

Verändern: Du hast es erkannt und verstanden. Super,  jetzt geht es an die Umsetzung. Du hast es erkannt und verstanden, dass du kein Nutzen davon siehst, sondern im Gegenteil, das es dir schadet, dein Leben so zu leben wie du es haben möchtest

 

So, nun habe ich dir kurz und knapp die drei Schritte erklärt. Jetzt möchte ich ein bisschen ausholen, damit du wirklich verstehest, was Vergebung ist. 

 

Lass uns doch mal, über das Wort «Vergebung» sprechen. Die Bedeutung, welche wir dem Wort «Vergebung» geben, müssen wir noch klären. Jeder Mensch assoziiert was anderes damit. Deswegen möchte ich an diese Stelle darüber sprechen, was Vergebung für mich bedeutet.

 

Für mich bedeutet Vergebung, dass es mir möglich ist in der Realität eines anderen Menschen wirklich so tief rein zu gehen das es mir möglich ist ihn/sie zu verstehen, wenn ich ihn/sie wirklich verstehe, dann kann ich nicht anders als zu entdecken das es nicht wirklich Schuld gibt, denn jeder Mensch tut das was er/sie am besten tun kann, aber eine wirkliche Schuld gibt es in meinen Augen nicht. Eine wirkliche Schuld gibt es nur, wenn ich als Zeugin oder Betroffene sagen kann, dass ich stehen bleibe und nicht versuche in die Materie eines anderen Menschen tief zu gehen und versuchen zu verstehen. Als Folge schiebe ich die Schuld auf ihn/sie, weil er/sie mir etwas angetan hat.. Meine Lieben, mir ist es bewusst, dass es sehr konfrontierend ist, was ich hier schreibe, aber das ist meiner Meinung nach die grösste Form Eigenverantwortung.  

 

Bei der Vergebung geht es nicht darum, was die anderen gemacht haben oder  ob es richtig ist oder falsch ist. Im Gegenteil, bei der Vergebung geht es nur darum, dass du diese Lasten, die du mit dir trägst, bewusst loslässt. 

 

Es mag zwar sein, dass dir Unrecht getan wurde, dass verstehe und fühle ich mit dir mit, aber die Vergangenheit können leider nicht verändern. Was wir verändern können ist die Bedeutung, die wir unsere Vergangenheit geben. 

 

Was passiert energetisch und neurophysiologisch bei Vergebung

·      Folgen von nicht-vergeben

o   Du schöpfst nicht das volle Potential aus dieser Erfahrung

o   Du spürst permanent diese Verletzung in Dir

o   Durch die Verletzung in der Vergangenheit hast Du dieses Ereignis permanent unterschwellig in Dir, weil Du Dich auf genau das, was Du eben nicht erleben willst, bereits emotional vorbereitet hast.

o   Du produzierst immer wieder Emotionen, die mit dem Erlebnis assoziiert sind und dein Gehirn und dein Körper sind auf die Vergangenheit konditioniert

o   Dir werden diese Verletzungen immer wieder aufgezeigt, nur mit einer anderen Maske, in einer anderen Rolle, mit anderen Personen – Du manifestierst genau diese Verletzlichkeit, diese Gefühle weiterhin im Außen![AR2] 

o   Du bist energetisch immer noch mit dieser Person verbunden

o   Du gibst deine Kraft an andere ab und bleibst in der Opfer- oder auch Täterrolle

 

·      Folgen von vergeben 

o   Du schöpfst das volle Potential aus dieser Erfahrung

o   Du spürst keine Verletzung mehr und lebst in Frieden 

o   Du bestrafst Dich nicht mehr

o   Du entscheidest Dich für die Selbstliebe

o   Du bist energetisch nicht mit dieser Person verbunden und kannst neu wählen 

o   Du bekommst Dein volle Kraft zurück

Meine Lieben ihr seht, dass ich noch Tausend punkte aufzählen kann, warum Vergebung auf langer Sicht die bessere Wahl ist. 

 

Ich hoffe dieser Blogbeitrag kann Dich dazu ermutigen, denn Weg der Liebe zu wählen und das es dir hilft Deine Familie zu vergeben. 

 

Wenn Du Unterstützung oder einen Coach brauchst, der Dich in Deinem Prozess begleitet, dann melde Dich gerne  bei mir. 

 

Liebe Grüsse 

Sara 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

Saraversum©
Holistic Life Coaching by Sara Aduse

Saraversum ONLINE